Blog Image

Skippertricks - aktuelle Skipper Infos

Aktuelles für den Skipper

Bozburun

Revierinfo Türkei Posted on 17 Jun, 2014 17:32:52

NEU – 22.5.2015 ! Bozburun ist wieder Port of Entry!!
Bozburun war kurzzeitig kein Port of Entry mehr.
Man musste entweder nach Datca zum Einklarieren (Agent Knidos Yachting direkt am Hafenkai) oder nach Marmaris.
Jetzt ist Ein- und Ausklarieren wieder in dem malerischen Örtchen in der sicheren Bucht von Bozburun möglich!

Yachtango Yachtcharteragentur



Ova Bükü/Hayit Bükü – Steg ist weg

Revierinfo Türkei Posted on 17 Jun, 2014 17:29:16

In Ova Bükü, auch Hayit Bükü genannt, gehört zur Gemeinde von Mesudiye, einer Bucht unweit des kleinen Hafens von Palamut Bükü wurde der seit Jahren dort befindliche und recht stabile Steg auf Weisung des Gouverneurs aus Mugla abgerissen.
Man muss jetzt dort frei ankern.
Vorsicht vor der Klippe mit nur 50cm Wasser darüber ca mittig in der Bucht!

Yachtango Yachtcharteragentur



Klaipeda nach St.Petersburg

Revierinfo Baltikum Ost Posted on 29 Nov, 2013 05:23:08

Die litauische Hafenstadt Klaipeda kann Ausgangspunkt von Segeltörns ins östliche Baltikum sein.

Hier einige Tipps dazu

Litauen ist EU-Schengen Gebiet, aber zur Ausreise/Wiedereinreise nach/von Russland sind einige Formalitäten unbedingt zu beachten.

Eine sehr gute Info über das ganze Revier liefert die website von Jörn Heinrich


In St.Petersburg (Russland) gibt es eine Repräsentantin der Kreuzer Abteilung:
Tatiana Bykova, Dipl Engineer,
Marshal-Govorov-Str. 17-33,
198 188 St. Petersburg, Russia.
Phone/Fax +7/812/7863935
Mobil: +7 921 9249873
E-mail: yachts-spb@mail.ru

Frau Bykova wird als äußerst hilfsbereit und gastfreundlich beschrieben. Die geringen Zusatzkosten für ihren Service lohnen allemal, man spart viel Behördenstress und auch als Fremdenführerin ist Frau Bykova von Vorteil: man erhält perfekte Führungen und muss an der Eremitage nicht anstehen, wird berichtet.
Liegeplätze in St.Petersburg sind vorhanden, Behörden freundlich und korrekt.

Im Mai 2013 erhielten wir folgende Info:
Esist notwendig, die VISA vollständig zusammenzuhaben, bevor man versucht, in Russland einzureisen.
WICHTIG!
Die Russen kontrollieren, ob ordnungsgemäß aus der EU ausklariert wurde – dazu gibt es z.B. in Vergi eine Dienststelle mit Offizier.

Private Boote müssen außerdem 15 Tage vor der Einreise ins russische Kaliningrader Gebiet eine Einreise-Genehmigung bei der Grenzpolizei beantragen.Die Antwort kommt etwa 5 Tage vor der Einreise. Ohne dieses Papier wird man an der Grenze abgewiesen.

Ansprechpartner in Kaliningrad: Igor Bagrow
Kaliningrader Yachtclub
Kommunalnaja 6
RUS-236000 Kaliningrad/ Rußland
Phone: 007-4012-463374
Fax: 007-4012-271978
www.kaliningrad.info

Hier noch ein Rigger in Stettin

Empfohlene Bücher:

Küstenhandbuch Polen nach Litauen
Küstenhandbuch Baltikum bis Finnland

Hinweis: es scheint in der 2.Auflage einen Druckfehler bzgl. des Jahres zu geben, dort steht 2005, richtig ist 2013.

Man sollte übrigens jeglichen “Bestechungsversuch” unbedingt vermeiden, die Behördenvertreter sind sehr streng, aber korrekt und akzeptieren keinerlei “Geschenke”.

Yachtcharter in Klaipeda hier



Zypern – Marina im östlichen Mittelmeer

Revierinfo Türkei Posted on 15 Nov, 2013 14:46:42

Die neue Marina an der Nordostecke von Zypern heißt KARPAZ GATE MARINA und bietet freie Liegeplätze zu (noch) moderaten Preisen.
Nachteil ist, dass man von dort (derzeit, noch) nicht in den griechischen Teil Zyperns segeln darf.
Damit ist das Segelrevier begrenzt oder man muss relativ weit segeln:
Famagusta 67 sm, Girne 47 sm, Antalya 190 sm, Rhodos, Marmaris, Goecek alle um die 300 sm
Dafür liegen Israel (Haifa) und die arabische Küste zwischen 130 sm (Beirut, Haifa) und 300 sm (Port Said) auch in Reichweite.



Balearen – Strände und so

Revierinfo Spanien Posted on 01 Sep, 2013 19:36:14

Wer sich auf den Balearen in der Umgebung seines Liegeplatzes oder der Marina umsehen und schöne Plätze und Strände finden will, kann sich auf der website von Platgesabelars in mehreren Sprachen kundig machen!

Die website ist eine schöne Ergänzung zu den seglerischen Revierführern.



Italienische Häfen

Revierinfo Italien Posted on 12 Aug, 2013 11:23:55

Beim bzw vor dem Anlaufen italienischer Häfen sollte man unbedingt per VHF Kontakt mit dem Hafenmeister aufnehmen und Einlauferlaubnis erbitten.
Folgende Daten werden abgefragt:

Flagge, Schiffsname, Schiffslänge, Verdrängung, Tiefgang

Wer dies versäumt, wird nicht selten des Hafens verwiesen bzw es wird eine teilweise sehr happige Strafe verlangt!

Daher diese Daten vom Vercharterer möglichst mit einem italienisch vorformulierten Text erstellen lassen und mitnehmen.
Am Besten, der Vercharterer schreibt gleich in italienisch dazu, wie Sie dem Hafenmeister am Funk erklären, dass Sie kein italienisch sprechen, und dies ein Standardtext ist, dass Sie möglichst in english Antwort erbitten, oder gaaanz langsam sprechen – denn viele Italiener sprechen wenig oder kein englisch!

Man wird Ihnen dann in den allermeisten Fällen freundlichst behilflich sein und auch die Sprachbarriere mit italienischer Grandezza und Nettigkeit überwinden helfen.
Geschenkt gibt es die Liegeplätze trotzdem nicht, vor allem im August sind die noblen Häfen und Marinas mehr als überfüllt und extrem überteuert, und man muss teilweise Tage vorher vorbestellen, falls man überhaupt eine Chance hat, einen Platz zu bekommen.



WLAN/Mobile Internet

Revierinfo Türkei Posted on 01 Aug, 2013 13:36:03

Viele Charterer und Segler wollen gerne auch im Urlaub auf das Smartphone und Internet-Zugang nicht verzichten.
Manche Charterfirmen bieten “WLAN on board”.
Ob es auf Yachten Online-Zugänge gibt, liegt daran, ob
entweder Sie selbst ihre Roaming Funktion aktivieren, oder die Charterfirma Einwahlmöglichkeiten
bereitstellt.

Letzteres machen Einige, nicht alle.
Sie haben normalerweise in allen Häfen viele
WLAN-Möglichkeiten, dies ist auch dem oft überlasteten lokalen Internet-Zugang
via Handy/Smartphone vorzuziehen, denn gerade die türkische Jugend ist sehr
smartphone- und facebook affin, das frisst Bandbreite.

Sie können über die großen deutschen Provider aber
lokale Zugangsmöglichkeiten buchen, z.B. bei t-online 1 Woche mit 100 MB flat
für ca. 15 EUR, etwas ähnliches hat auch Vodafone.

Aufpassen: im Grenzgebiet TR/GR switcht dann schonmal
der Provider, das kann sehr teuer werden! Daher am Handy unbedingt den Provider
FEST einstellen, nicht auf AUTOMATIC!




Grund zur Beschwerde?

Revierinfo Kroatien Posted on 31 Jul, 2013 11:12:59

Leider häufen sich (wieder) Reklamationen und Beschwerden über das Verhalten mancher kroatischer Tourismustätiger – von schlichter Unfreundlichkeit und Arroganz über Bojenabzocke bis hin zu (angeblich gehäuft) auftretenden scheinbar vorsätzlichen Sabotageakten z.B. von Marinapersonal, die beim Anlegen (angeblich) vorsätzlich die Mooringleinen unter die Yachten ziehen, damit diese in die Schiffsschraube geraten, wird diffus und oft sehr polemisch in Foren berichtet.Man sollte sich an derartigen Verunglimpfungen nicht beteiligen.

Besser ist es, man beschwert sich gleich beim Ministerium, dort kann man die eigehenden Reklamationen sichten, auch bewerten, ob Einzelne häufiger auffallen oder ob jemand einfach nur mal einen schlechten Tag hatte.

Schicken Sie Ihre Beschwerde in deutsch oder english an
ministar@mppi.hr
und, um sicherzugehen, daß dieser Fall auch bearbeitet wird, in das Feld CC nochmals die
Adresse
ministar@mppi.hr eintragen.



« PreviousNext »